Schüco Logo
Meyer & Meyer Logo
Hilti Logo
Viega Logo
Lynx Logo
MEWA Logo
Jungheinrich Logo
Sander Logo
HOPPECKE Logo
Depenbrock Logo
Brose Logo
Schnellecke Logo
Winkelmann Group Logo
Goldbeck Logo
ELA Container Logo
Follmann Chemie Logo
WINDMÖLLER & HÖLSCHER Logo
Gundlach Gruppe Logo
Böllhoff Logo
Hellweg Logo
Storck Logo
ARI Armaturen Logo
Thomas Magnete - Logo
Technoform Group Logo
Isabellenhütte Logo
Brüder Schlau Logo
Dresselhaus Logo
Werhahn Gruppe Logo
Miele Logo
FIEGE Logo
Kienbaum-Logo
Gira Logo
STOCKMEIER Logo
Bahlsen Logo
GMH Gruppe Logo
HORSTMANN GROUP Logo
LÜRSSEN Logo
Plasmatreat Logo
Warsteiner Logo
Häcker Küchen Logo
Tönsmeier Logo
Weidmüller Logo
FALKE Logo
Peek & Cloppenburg Logo
Sennheiser Logo
Harting Logo
WAGO Logo
ACO Logo
aconso Logo
MANN+HUMMEL Logo

Bahlsen

Bahlsen: Stammhaus

Bahlsen Stammhaus in Hannover

Das Familienunternehmen Bahlsen ist der erfolgreichste deutsche Gebäckhersteller und zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Unternehmen in Deutschland. Über 90 Prozent der deutschen Bevölkerung kennen und schätzen das Unternehmen, das mit seinen Marken BAHLSEN und LEIBNIZ in Deutschland Marktführer und auch europaweit einer der wirtschaftlich stärksten Anbieter ist.

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1889 zurück, als Hermann Bahlsen die Hannoversche Cakes-Fabrik H. Bahlsen gründete. Daraus ist im Laufe der Jahrzehnte ein Großunternehmen gewachsen, das mit seinen Produkten weltweit präsent ist. Heute ist Bahlsen global aufgestellt. Weltweit arbeiten für das Unternehmen rund 2.700 Angestellte, die im Jahr 2016 einen Umsatz von 552 Millionen Euro erwirtschafteten.

Das vielfältige Sortiment des Unternehmens reicht von klassischem und saisonalem Gebäck über Waffeln und Kuchen bis hin zu süßen Snacks und Keksriegeln der Marken BAHLSEN, LEIBNIZ, PiCK UP! und BRANDT. In Polen zählen zudem die Marken KRAKUSKI sowie HIT, in Österreich KORNLAND und in den USA BLISSFUL BAKING zum Portfolio von Bahlsen. Seit 2016 gehört zudem RAWBITE mit seinen Bio Frucht-Nuss-Riegeln, die ausschließlich natürlichen Fruchtzucker enthalten, zur Bahlsen Gruppe.

Unsere Backstraßen müssen eine enorme Nachfrage bedienen: Allein im Jahr 2016 wurden über 140.421 Tonnen Süßgebäck gebacken und ausgeliefert. Wichtigster Markt für Bahlsen ist Deutschland, hier wird etwa die Hälfte des Umsatzes erzielt. Produkte, wie der LEIBNIZ Butterkeks oder der Keksriegel PiCK UP! genießen hierzulande Kultstatus. Aber auch international haben wir eine wachsende Fangemeinde: Bahlsen exportiert seine Produkte in über 55 Länder.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Werner M. Bahlsen

Werner M. Bahlsen, Geschäftsführender Gesellschafter

Seit jeher steht Qualität bei Bahlsen im Fokus sämtlicher Unternehmensbereiche. Grundlage für diese Philosophie ist der unternehmenseigene Anspruch und das Selbstverständnis als Markenhersteller.

Qualität bezieht sich bei uns aber nicht nur auf die Produkte, sondern auch auf die großartigen Mitarbeiter. Deren Fachwissen und Engagement sorgen dafür, dass dem Kunden das gewünschte Produkterlebnis auf gleichbleibend hohem Niveau geboten werden kann.

Das erläutert Werner M. Bahlsen, Geschäftsführender Gesellschafter, der das Unternehmen inzwischen in dritter Generation führt:

„Bekannte Marken, die dem Gegenüber ein Lächeln ins Gesicht zaubern, flache Hierarchien, kurze Wege und eine Kultur, in der die Leistungen der einzelnen Mitarbeiter sichtbar werden – all das macht Bahlsen für Mitarbeiter so spannend. Die Übernahme von Verantwortung im Einsatzbereich oder in Projekten ist schon bei Hochschulabsolventen gelebte Praxis. Wir glauben, dass wir beim Karrieretag Familienunternehmen Kandidaten treffen, die dieses Arbeitsumfeld zu schätzen wissen.“

Karriere bei Bahlsen

Bahlsen: Produkt

Unseren anhaltenden Erfolg verdanken wir der Leidenschaft, dem Wissen und der Neugier unserer Mitarbeiter. Sie sind das Herz von Bahlsen und gemeinsam stellen wir uns mit Neugier, Mut und Rückhalt uns den Herausforderungen der Zukunft: mit Neugier, Mut und Rückhalt.

Wir investieren daher viel in unsere Mitarbeiter und bieten ihnen vielseitige Möglichkeiten neue Erfahrungen zu sammeln, ihre Expertise bereichsübergreifend auszubauen und an ihren Aufgaben zu wachsen. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, ihre fachliche und persönliche Entwicklung selbst aktiv zu steuern und unterstützen diesen Prozess mit individuellen Maßnahmen.

Ein gutes Beispiel dafür ist Anika Zenker, die heute als Category Managerin tätig ist:

„Von der Produktion in den Vertrieb? Das ist bei Bahlsen nicht ungewöhnlich! Ungewöhnlich ist es auch nicht, als Trainee im Bereich Operations Teil eines Six Sigma Projektteams und als Projektleiter für die Planung und Umsetzung einer Endverpackung verantwortlich zu sein. Trotz meines eher technischen und produktionsnahen Ausbildungsprogramms, konnte ich meine letzte Station im Category Management absolvieren und hier erste Erfahrungen in der Optimierung von Sortimenten und Platzierungen sammeln. Durch meine Neugier an diesem für mich fachfremden Bereich und mein Engagement konnte ich in diesem für mich fachfremden Bereich überzeugen und durfte mich weiter als Junior Category Managerin beweisen. Heute leite ich diesen Bereich als Category Managerin und führe eine Mitarbeiterin.

Neben den abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben gefallen mir besonders die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen anderer Fachbereiche und der familiäre Umgang untereinander. Kurz gesagt: ich freue mich ein Teil von Bahlsen zu sein!“