Schüco Logo
Meyer & Meyer Logo
Hilti Logo
Viega Logo
Lynx Logo
MEWA Logo
Jungheinrich Logo
Sander Logo
HOPPECKE Logo
Depenbrock Logo
Brose Logo
Schnellecke Logo
Winkelmann Group Logo
Goldbeck Logo
ELA Container Logo
Follmann Chemie Logo
WINDMÖLLER & HÖLSCHER Logo
Gundlach Gruppe Logo
Böllhoff Logo
Hellweg Logo
Storck Logo
ARI Armaturen Logo
Thomas Magnete - Logo
Technoform Group Logo
Isabellenhütte Logo
Brüder Schlau Logo
Dresselhaus Logo
Werhahn Gruppe Logo
Miele Logo
FIEGE Logo
Kienbaum-Logo
Gira Logo
STOCKMEIER Logo
Bahlsen Logo
GMH Gruppe Logo
HORSTMANN GROUP Logo
LÜRSSEN Logo
Plasmatreat Logo
Warsteiner Logo
Häcker Küchen Logo
Tönsmeier Logo
Weidmüller Logo
FALKE Logo
Peek & Cloppenburg Logo
Sennheiser Logo
Harting Logo
WAGO Logo
ACO Logo
aconso Logo
MANN+HUMMEL Logo

Jungheinrich

Jungheinrich-Konzernzentrale_Hamburg

Konzernzentrale der Jungheinrich AG

Die Jungheinrich AG ist einer der führenden Logistiksystem-Anbieter und gehört zu den international erfolgreichsten Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das 1953 gegründete Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite.

Das Unternehmen steigerte im Jahr 2016 mit über 15.000 Mitarbeitern den Umsatz um 12 % auf 3,1 Milliarden Euro. Jungheinrich ist ein börsennotiertes Unternehmen mit dem Charakter einer Familiengesellschaft.

Jungheinrich hat das Geschäftsfeld der Logistiksysteme in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut. Den Fokus legt das Unternehmen dabei auf maßgeschneiderte Lösungen, seien es manuelle Lagersysteme mit Warehouse Management System und Datenfunk, vollautomatische Lagersysteme mit Regalbediengeräten und Fördertechnik oder eine Kombination aus beidem. Das Unternehmen steht seinen Kunden von der ersten Beratung über Planung, Projektierung und Systemintegration bis zum Service im laufenden Betrieb zur Seite.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Jungheinrich-AG-Hans_Georg_Frey

Hans-Georg Frey, Vorsitzender des Vorstands

Unsere Spitzenposition ist für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich und deshalb sind wir auch dieses Jahr wieder dabei und freuen uns darauf einander näher kennenzulernen.

Als Unternehmen in Familienhand sind wir auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ein Garant für Nachhaltigkeit und Kontinuität. Dies gilt nicht nur gegenüber unseren Kunden, sondern insbesondere gegenüber unseren Mitarbeitern – oder jenen, die es noch werden wollen. Wir wissen, dass sich die Zukunft nur mit einer hoch motivierten Belegschaft aktiv gestalten lässt. Denn bereits seit 60 Jahren ist Jungheinrich erfolgreich am Markt und bietet den Mitarbeitern viel Raum für persönliche und berufliche Weiterentwicklung.

„Wir suchen reife Persönlichkeiten mit individuellen Stärken, die gut zu uns und unserer Erfolgsorientierung passen. Die offen gegenüber Neuem sind, anpacken können und Lust haben, sich Herausforderungen zu stellen und diese zu meistern“, so Hans-Georg Frey, Vorstandsvorsitzender der Jungheinrich AG.

Karriere bei Jungheinrich

Jungheinrich Karriere

Ellen Wappler, Trainee Vertrieb Logistiksystem

„Nach einem sehr sympathischen Gespräch mit Vertretern von Jungheinrich beim Karrieretag Familienunternehmen habe ich mich in der Unternehmenszentrale in Hamburg vorgestellt. Der gesamte Auswahlprozess lief sehr zügig und bereits während des Assessment Centers erhielt ich einen ersten Eindruck von der bodenständigen Jungheinrich-Unternehmenskultur. Der kulturelle „Fit“ war den Verantwortlichen auf Seiten Jungheinrich beim Auswahlprozess sehr wichtig.

Im darauffolgenden September bin ich als Trainee Vertrieb Logistiksystem bei Jungheinrich am Standort Moosburg gestartet. Als Trainee wird man sehr schnell in laufende Projekte einbezogen, lernt verschiedenste Unternehmensbereiche kennen und knüpft wichtige Kontakte. Das Mentorenkonzept, die professionelle Betreuung sowie zahlreiche Seminare helfen dabei, Schritt für Schritt an zukünftige Aufgaben und neue Herausforderungen herangeführt zu werden. Die Arbeitsatmosphäre und die Offenheit gegenüber neuen Ideen haben mir den Einstieg als Trainee sehr leicht gemacht.“