Wacker Neuson KonzernzentraleKonzernzentrale der Wacker Neuson SE

Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Die Konzernzentrale ist in München. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung.

​​​​​​​Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer (Pfullendorf) und Weidemann (Korbach). Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,36 Mrd. Euro und beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter weltweit.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Wacker Neuson GeschäftsführungDer Vorstand von Wacker Neuson: Wilfried Trepels (CFO), Martin Lehner (CEO) und Alexander Greschner (CSO) (v.l.n.r.)

„Mittelstandsunternehmungen, die oftmals weltmarktführende Stellungen einnehmen, haben viel zu bieten, nicht zuletzt schaffen sie den notwendigen Rahmen für eigenverantwortliches Denken und Handeln, der regelmäßig mit einer raschen Übernahme von Verantwortung und Entscheidungsfreiheit einhergeht.

​​​​​​​Werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die es versteht Tradition und Moderne in erfolgreiche Konzepte der internationalen Marktbearbeitung zu verschmelzen. Lassen Sie uns gemeinsam unsere Zukunft gestalten! Wir freuen uns auf Sie!“

Karriere bei der Wacker Neuson Group

Karriere bei Wacker NeusonGerald Krenn, Produktdesigner bei Wacker Neuson

Wichtig für den Erfolg unseres Unternehmens sind gut ausgebildete Mitarbeiter, deren Wissen stets auf dem neuesten Stand ist. Daher schätzen wir es, wenn unsere Mitarbeiter sich weiterbilden und weiterentwickeln möchten, um für zukünftige Karriereschritte im Unternehmen gerüstet zu sein. Konzernweit unterstützen wir unsere Mitarbeiter, die berufsbegleitende Studiengänge oder weiterführende Ausbildungen absolvieren sowohl finanziell als auch organisatorisch, indem wir beispielsweise flexible Arbeitszeiten ermöglichen.

​​​​​​​„Man hat mir gleich von Beginn an das Vertrauen geschenkt und mit einem Schlag das gesamte Design der Kompaktmaschinen übertragen. Das war praktisch ein Sprung ins kalte Wasser. Für beide Seiten. Damals stand ein neuer Bagger kurz vor der Fertigstellung, und man wollte ihn mit einem neuen, frischen Design versehen. Das war meine erste Aufgabe – und zum Glück konnte ich sie zur großen Zufriedenheit aller lösen. Spannend ist es bis heute geblieben.“