Witzenmann-Gruppe

managing flexibility

Witzenmann Stammhaus Stammhaus der Witzenmann-Gruppe in Pforzheim

„Managing flexibility“ ist Anspruch und Vision der Witzenmann-Gruppe. 1885 begründete der Pforzheimer Schmuckwarenfabrikant Heinrich Witzenmann mit der Erfindung des Metallschlauchs eine völlig neue Industriebranche. Heute, mehr als 130 Jahre danach, ist die Witzenmann-Gruppe der weltweit führende Hersteller von flexiblen metallischen Elementen wie Metallschläuchen, Kompensatoren, Metallbälgen und Fahrzeugteilen.


2017 erwirtschafteten weltweit rund 4.300 Mitarbeiter an 24 Standorten einen Umsatz von mehr als 610 Millionen Euro. Mit dem breitesten Produktprogramm der Branche fungiert Witzenmann als Entwicklungspartner seiner Kunden in der Fahrzeugindustrie, dem Industrie- und Anlagenbau, der Technischen Gebäudeausrüstung oder der Luft- und Raumfahrt.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Witzenmann Philip PaschenPhilip Paschen, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung und Gesellschafter der Witzenmann GmbH, verantwortlich für die Bereiche „Produktion, Digitalisierung und Geschäftsprozessmanagement“

„Ein Familienunternehmen zu einem weltweiten Konzern zu formen, der einerseits modern und professionell ist, sich andererseits aber seine Menschlichkeit bewahrt – das ist meines Erachtens in der heutigen Zeit etwas Visionäres.“ betont Philip Paschen, Geschäftsführer der Witzenmann GmbH.


„Wir wollen unserer Belegschaft sichere und gute Arbeitsplätze sowie stabile Lebensverhältnisse ermöglichen. Arbeitsprozesse und Aufstiegswege gestalten wir im Unternehmen daher so, dass unsere Mitarbeiter daraus Zufriedenheit schöpfen können und den Bedürfnissen und Ansprüchen ihrer Familien Rechnung getragen wird.


Zudem ist Witzenmann in besonderem Maße dem Grundsatz verpflichtet, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Männer und Frauen stetig zu verbessern. Älteren Mitarbeitern bieten wir Arbeitsbedingungen, die es ihnen ermöglichen, auch im fortgeschrittenen Berufsalter ein befriedigendes Arbeitsumfeld vorzufinden.“

Karriere bei Witzenmann

Witzenmann Tobias MaierTobias Maier, Produktionsingenieur im Bereich Industrie bei Witzenmann

„Witzenmann habe ich bereits während meines Maschinenbaustudiums kennengelernt. Begonnen hat alles mit einem Ferienjob, gefolgt von meinem Pflichtpraktikum, Werkstudententätigkeit und Abschlussarbeit.

Gleich zu Beginn meiner Tätigkeit als Produktionsingenieur durfte ich für längere Zeit nach China und habe dort die Einführung einer Produktionslinie betreut.


Aktuell absolviere ich berufsbegleitend meinen Master. Witzenmann unterstützt mich dabei. Zeitgleich bin ich Teilnehmer des High Potential Programms von Witzenmann. Beides sind anstrengende, aber tolle Erfahrungen, die mich in meinem Job weiterbringen.", so Tobias Maier, Produktionsingenieur im Bereich Industrie bei der Witzenmann GmbH.