Schüco Logo
Meyer & Meyer Logo
Hilti Logo
Viega Logo
Lynx Logo
MEWA Logo
Jungheinrich Logo
Sander Logo
HOPPECKE Logo
Depenbrock Logo
Brose Logo
Schnellecke Logo
Winkelmann Group Logo
Goldbeck Logo
ELA Container Logo
Follmann Chemie Logo
WINDMÖLLER & HÖLSCHER Logo
Gundlach Gruppe Logo
Böllhoff Logo
Hellweg Logo
Storck Logo
ARI Armaturen Logo
Thomas Magnete - Logo
Technoform Group Logo
Isabellenhütte Logo
Brüder Schlau Logo
Dresselhaus Logo
Werhahn Gruppe Logo
Miele Logo
FIEGE Logo
Kienbaum-Logo
Gira Logo
STOCKMEIER Logo
Bahlsen Logo
GMH Gruppe Logo
HORSTMANN GROUP Logo
LÜRSSEN Logo
Plasmatreat Logo
Warsteiner Logo
Häcker Küchen Logo
Tönsmeier Logo
Weidmüller Logo
FALKE Logo
Peek & Cloppenburg Logo
Sennheiser Logo
Harting Logo
WAGO Logo
ACO Logo
aconso Logo
MANN+HUMMEL Logo

Tönsmeier

Tönsmeier Standort Hannover

Standort Hannover

Die Leidenschaft für unsere Arbeit hat unser Familienunternehmen zu einem der führenden Dienstleister in der Kreislaufwirtschaft gemacht. Darauf sind wir ebenso stolz, wie unsere 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – denn der verantwortungsvolle Umgang mit unseren endlichen natürlichen Ressourcen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Tönsmeier stellt sich dieser Verantwortung und leistet mit nachhaltigen Konzepten einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir Lösungen, die ökonomisch und ökologisch sinnvoll sind.

Wertstoffe und Abfälle werden bei uns erfasst und zu Stoffströmen gebündelt. Dabei ist es immer unser Ziel, das Material möglichst als Sekundärrohstoff zu erhalten. Für die Sortierprozesse betreiben wir eine Vielzahl hochtechnischer Anlagen, in denen wir die verschiedenen Fraktionen – etwa Altglas, Altpapier oder Schrott – auf einen neuen Einsatz im Produktionskreislauf vorbereiten. Reste, die nicht stofflich verwertet werden können, verarbeiten wir zu Ersatzbrennstoffen, die wir unter anderem in unserer Energie Anlage Bernburg einsetzen. Dort produzieren wir Prozessdampf für die Sodaindustrie ohne dabei endliche Primärenergieträger zu verbrauchen.

Natürlich gehört es auch zu unserem Selbstverständnis, dass wir uns schon heute mit den Herausforderungen von morgen beschäftigen. So unterstützen wir den WWF Deutschland bei der Bergung von Geisternetzen aus der Ostsee. Gemeinsam entwickeln wir derzeit für das geborgene Material einen optimalen Prozess, der einen umweltfreundlichen Transport sowie eine effektive Aufbereitung und Verwertung umfasst. Denn es ist unser Anspruch, nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt zu übergeben - damit sie das erleben dürfen, was wir erleben können.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Tönsmeier Mitarbeiter

Mitarbeiter der Tönsmeier Gruppe im Gespräch

Als Umweltdienstleister mit weitsichtigen Wachstumsambitionen freuen wir uns immer über neue engagierte und begeisterungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gemeinsam mit uns Ziele erreichen und das Unternehmen weiterentwickeln.

Der Karrieretag Familienunternehmen ist eine gute Chance, uns als Arbeitgeber der Region zu präsentieren und die vielfältigen Möglichkeiten und Herausforderungen unserer Branche darzustellen. Zusätzlich freuen wir uns darüber, in persönlichen Gesprächen neue Kontakte zu knüpfen und potenzielle Mitarbeiter für uns zu gewinnen.

Karriere bei Tönsmeier

Tönsmeier Karriere

Katharina Kopplin, Referentin Unternehmenskommunikation

Wir bei Tönsmeier wollen nur das Beste herausholen – für unsere Kunden, für unsere Umwelt und besonders für unsere Mitarbeiter. Sie sollen mit dem gleichen Engagement und der gleichen Innovationskraft wie wir die herausfordernden Aufgaben in der Kreislaufwirtschaft angehen. Deshalb legen wir viel Wert auf unsere Personalentwicklung – von der Einarbeitung neuer Mitarbeiter über die bedarfsorientierte und auf Zielgruppen zugeschnittene Weiterbildung bis hin zu innerbetrieblichen Seminaren und Schulungen. So bieten wir ein optimales Umfeld für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung, das Sie ständig auf dem neuesten Wissensstand Ihrer Berufsgruppe hält und Sie auf zukünftige Aufgaben optimal vorbereitet.

„Im August 2013 habe ich mein Duales Studium im Bereich Business Administration bei der Tönsmeier Gruppe begonnen. Nachdem ich zuerst Projekte im operativen Geschäft des Fachcenters Transport übernommen habe, konnte ich das Messeteam des Unternehmens im Jahr 2014 auf der internationalen Leitmesse für Abfallwirtschaft unterstützen. Rückblickend war diese Erfahrung der ausschlaggebende Meilenstein für meine jetzige Tätigkeit in der Unternehmenskommunikation.

Während des Studiums durfte ich bei Tönsmeier an dem ersten innerbetrieblichen Förderungsprogramm für junge Talente teilnehmen: das hat mich nicht nur persönlich und fachlich weitergebracht, sondern auch die Vernetzung innerhalb des Unternehmens intensiviert. Zurzeit liegt es mir offen, den Master of Science im Bereich „Marketing and Communication“ über mein Unternehmen zu absolvieren.“, so Katharina Kopplin, Referentin Unternehmenskommunikation.