Isabellenhütte

Innovation aus Tradition

 Die Isabellenhütte in Dillenburg Die Isabellenhütte in Dillenburg

Ob im klassischen Auto oder im Elektroauto: Als integraler Bestandteil in Anwendungen wie Batteriemanagement-Systemen, Lenk- und Bremsvorrichtungen, beim Öffnen der Fenster oder bei der Nutzung von Schnellladesäulen garantieren Legierungen, Widerstände und Sensoren der Isabellenhütte eine präzise Strommessung und sorgen für konstant hohe Sicherheitsstandards.

Als Familienunternehmen in der achten Generation und weltweiter Technologieführer lebt die Isabellenhütte von der Innovationskraft und dem Pioniergeist ihrer Mitarbeiter – und das seit über 500 Jahren. Mit klarem Fokus auf Zukunftsmärkte entwickeln wir elektrische Widerstandswerkstoffe, thermoelektrische Werkstoffe zur Temperaturmessung sowie elektrische Komponenten und Sensoren zur Präzisionsstrommessung  für die Elektro- und Elektronikindustrie. Das stetige Streben nach Optimierung und Innovation sowie der dafür nötige Freiraum lässt unsere Mitarbeiter neue Wege gehen, neue Möglichkeiten entdecken und jeden Tag dazu lernen. Bei uns gilt: Menschen. Entwickeln. Erfolg.

Mit drei Tochtergesellschaften in den USA, Japan und China sowie zahlreichen Distributoren und Vertretungen sind wir weltweit in über 60 Ländern vertreten. Mit ca. 950  Mitarbeitern weltweit erwirtschafteten wir im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 170,2 Mio. Euro.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Isabellenhütte GeschäftsleitungJürgen Brust, Sprecher und Geschäftsführer und Dr. Felix Heusler, Geschäftsführender Gesellschafter in der 8. Generation

Was für uns spricht? Eine beinahe einzigartige Wertschöpfungskette, die nicht nur technikaffine Menschen begeistert. Denn bei uns befindet sich sozusagen „alles unter einem Dach“: von der Schmelzerei über den Drahtzug bis hin zur Hightech-Elektronikfertigung unter Reinraumbedingungen.

Mit Begeisterung und Ehrgeiz entwickeln unsere Mitarbeiter die Produkte und Prozesse täglich weiter. Dabei nutzen sie ihren Gestaltungsspielraum und arbeiten – über alle Ebenen hinweg – prozess- und teamorientiert. Umsetzungsstärke und daraus resultierende positive Leistungen werden in unserer offenen, von Vertrauen und Wertschätzung geprägten Unternehmenskultur, entsprechend gewürdigt.

Karriere bei der Isabellenhütte

Bereits während seiner Ausbildung zum Mechatroniker nutzte Herr Seel die individuellen Weiterbildungsangebote der Isabellenhütte und absolvierte parallel die Fachoberschulreife. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Berufsausbildung boten wir Herrn Seel ein Duales Studium der Elektrotechnik an, welches er mit nur 23 Jahren erfolgreich abschloss.

Auf Basis dieser Ausbildung arbeitete Herr Seel zunächst als Entwicklungsingenieur im Bereich Messtechnik und übernahm 2011 die Projektleitung für die Tesla-Sensoren. Vor vier Jahren beförderten wir Herrn Seel schließlich zum Abteilungsleiter der „Entwicklung Messtechnik“.