PHOENIX group

Wir bringen Gesundheit. Tag für Tag. Europaweit.

Phoenix Group HeadquarterDie Firmenzentrale der PHOENIX group in Mannheim

Die PHOENIX group aus Mannheim ist ein führender Pharmahändler in Europa. Das Unternehmen bietet heute mit 26 Ländern eine europaweit einzigartige Flächenabdeckung und leistet mit über 34.000 Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag für eine umfassende Gesundheitsversorgung. Die Vision der PHOENIX group ist es, der beste integrierte Gesundheitsdienstleister zu sein – wo immer sie tätig ist.

Die PHOENIX group versteht sich als Bindeglied zwischen Hersteller und Patient. Von unserem Dienstleistungsangebot können Pharmahersteller, Apotheken, Ärzte, Krankenhäuser, Krankenversi­cherungen und Patienten europaweit gleichermaßen profitieren. Im Pharmagroßhandel ist die PHOE­NIX group mit 154 Distributionszentren in 26 Ländern aktiv und beliefert Apotheken und medizinische Einrichtungen mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten. Der Bereich Pharma Services erbringt Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die pharmazeutische Industrie.


Die PHOENIX group betreibt bereits rund 2.200 eigene Apotheken in 13 europäischen Ländern und verfügt damit über ein profundes Knowhow im Apothekenbereich. Die mehr als 17.000 Apothekenmitarbeiter haben pro Jahr rund 140 Millionen Kundenkontakte. Sie geben rund 315 Millionen Arzneimittelpackungen an Patienten ab und beraten sie bei Fragen zu Arzneimitteln und zur allgemeinen Gesundheit.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

PHOENIX group Oliver WindholzOliver Windholz, Vorsitzender des Vorstands der PHOENIX group

„Zu den Stärken der PHOENIX group zählt die stabile Anteilseignerstruktur als Familienunternehmen.


Die enge und effektive Zusammenarbeit zwischen Management und Gesellschafter ist die Voraussetzung, dass wir mit hoher Umsetzungsstärke schneller und besser als der Wettbewerb auf die Veränderungen unseres dynamischen Marktumfeldes in Europa regieren können. Schnelles und integriertes Denken und Handeln sind dabei ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, um unsere Positionierung als Bindeglied zwischen Hersteller und Patient und damit entlang der gesamten Wertschöpfungskette weiter konsequent auszubauen.


Hierfür benötigen wir unternehmerische Talente, die in einem internationalen Umfeld mit flachen Hierarchien schnell Verantwortung übernehmen wollen. Neben der Ausbildung junger Menschen, die für die PHOENIX group einen hohen Stellenwert hat, setzen wir hierbei auch auf den Direkteinstieg von ambitionierten Hochschulabsolventen und Young Professionals. Eine partnerschaftliche und fordernde Führungskultur mit motivierten und qualifizierten Mitarbeitern bilden seit mehr als 20 Jahren die Grundlage für die Erfolgsgeschichte der PHOENIX group. Die vorhandenen Fähigkeiten und Potentiale unserer Mitarbeiter zu erkennen und systematisch zu fördern ist eine wesentliche Anforderung an unsere Führungskräfte.“, so Oliver Windholz, Vorsitzender des Vorstands der PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG.

Karriere bei der PHOENIX group

Tobias BucherDr. Tobias Bucher, Head of Business Innovation

Nach meinem VWL Studium und meiner Promotion im Bereich Informationsmanagement habe ich Anfang 2009 meine erste Aufgabe in der PHOENIX group als Assistent des Vorsitzenden der Konzern-Geschäftsführung übernommen.


Bereits im Studium habe ich bewusst verschiedene fachliche Schwerpunkte sowohl in wirtschaftlichen, wie auch in technischen Fachgebieten gelegt. Dieses breite Grundlagenwissen war für meine Assistententätigkeit von großem Vorteil. Hier galt es, den Vorsitzenden der Konzern-Geschäftsführung im Tagesgeschäft zu unterstützen und zu entlasten, gleichzeitig aber auch eigene Projekte mit konzernweiter Sichtbarkeit voranzutreiben. Daneben konnte ich mir ein Netzwerk nationaler und internationaler Kontakte in der PHOENIX group aufbauen, was für meine weitere Entwicklung von hoher Bedeutung war.


Anfang 2013 durfte ich in meine erste eigene Führungsaufgabe wechseln. Gemeinsam mit einem Kollegen verantwortete ich als Geschäftsführer die Aktivitäten der PHOENIX Pharma-Einkauf GmbH, einer Tochtergesellschaft im Konzern, die sich mit rund 120 Mitarbeitern um die Beschaffung von Handelswaren sowie alle damit im Zusammenhang stehenden Themen für den deutschen Markt kümmert. Darüber hinaus koordiniert diese Gesellschaft auch den nationalen und internationalen Einkauf indirekter Güter und Dienstleistungen. Neben den direkt unterstellten Teams hatte ich enge Schnittstellen zu den Einkäufern in den ausländischen Beteiligungsgesellschaften der PHOENIX. Dieses internationale Umfeld und die täglich neuen Herausforderungen im Einkauf machten für mich den besonderen Reiz dieser Aufgabe aus.


Wiederum vier Jahre später, Anfang 2017, wechselte ich zurück in die Konzern-Hauptverwaltung. Seitdem baue ich sukzessive ein kleines Team auf, das sich mit den Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation im speziellen sowie ganz allgemein der Innovation unseres Geschäftsmodells beschäftigt. In dieser Funktion arbeite ich wiederum sehr eng mit der Konzern-Geschäftsführung zusammen, stehe in regelmäßigem Austausch mit den Management-Teams der Landesgesellschaften (wo wir visionäre Ideen pilotieren) und engagiere mich in zahlreichen Netzwerken innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Unsere Vision ist klar: PHOENIX ist der beste integrierte Gesundheitsdienstleister – wo immer wir sind. Dafür müssen wir, insbesondere in Zeiten des technologischen Fortschritts und des gesellschaftlichen wie auch regulatorischen Wandels, über den Tellerrand hinaus schauen und – im wahrsten Sinne des Wortes – gemeinsam Neuland betreten.