PHOENIX group

Wir bringen Gesundheit. Tag für Tag. Europaweit.

Phoenix Group HeadquarterDie Firmenzentrale der PHOENIX group in Mannheim

Die PHOENIX group aus Mannheim ist ein führender Pharmahändler in Europa. Das Unternehmen bietet heute mit 26 Ländern eine europaweit einzigartige Flächenabdeckung und leistet mit über 34.000 Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag für eine umfassende Gesundheitsversorgung. Die Vision der PHOENIX group ist es, der beste integrierte Gesundheitsdienstleister zu sein – wo immer sie tätig ist.

Die PHOENIX group versteht sich als Bindeglied zwischen Hersteller und Patient. Von unserem Dienstleistungsangebot können Pharmahersteller, Apotheken, Ärzte, Krankenhäuser, Krankenversi­cherungen und Patienten europaweit gleichermaßen profitieren. Im Pharmagroßhandel ist die PHOE­NIX group mit 152 Distributionszentren in 26 Ländern aktiv und beliefert Apotheken und medizinische Einrichtungen mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten. Der Bereich Pharma Services erbringt Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die pharmazeutische Industrie.


Die PHOENIX group betreibt bereits rund 2.000 eigene Apotheken in 13 europäischen Ländern und verfügt damit über ein profundes Knowhow im Apothekenbereich. Die mehr als 17.000 Apothekenmitarbeiter haben pro Jahr rund 136 Millionen Kundenkontakte. Sie geben rund 300 Millionen Arzneimittelpackungen an Patienten ab und beraten sie bei Fragen zu Arzneimitteln und zur allgemeinen Gesundheit.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

PHOENIX group Oliver WindholzOliver Windholz, Vorsitzender der Geschäftsführung der PHOENIX group

„Die enge und effektive Zusammenarbeit zwischen Management und Gesellschafter ist die Voraussetzung, dass wir mit hoher Umsetzungsstärke schneller und besser als der Wettbewerb auf die Veränderungen unseres dynamischen Marktumfeldes in Europa regieren können. Schnelles und integriertes Denken und Handeln sind dabei ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, um unsere Positionierung als Bindeglied zwischen Hersteller und Patient und damit entlang der gesamten Wertschöpfungskette weiter konsequent auszubauen.

Hierfür benötigen wir unternehmerische Talente, die in einem internationalen Umfeld mit flachen Hierarchien schnell Verantwortung übernehmen wollen. Neben der Ausbildung junger Menschen, die für die PHOENIX group einen hohen Stellenwert hat, setzen wir hierbei auch auf den Direkteinstieg von ambitionierten Hochschulabsolventen und Young Professionals. Eine partnerschaftliche und fordernde Führungskultur mit motivierten und qualifizierten Mitarbeitern bilden seit 20 Jahren die Grundlage für die Erfolgsgeschichte der PHOENIX group. Die vorhandenen Fähigkeiten und Potentiale unserer Mitarbeiter zu erkennen und systematisch zu fördern ist eine wesentliche Anforderung an unsere Führungskräfte.

Vor diesem Hintergrund möchten wir den Karrieretag Familienunternehmen nutzen, um Begeisterung für die Unternehmenskultur und die spannenden Herausforderungen bei einem der größten deutschen Familienunternehmen zu wecken.“, so Oliver Windholz, Vorsitzender der Geschäftsführung der PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG.

Karriere bei der PHOENIX group

Phoenix Group Maren HolodaMaren Holoda, Assistentin der Geschäftsführung Betrieb / Logistik, PHOENIX group

Meine Karriere bei der PHOENIX group begann Ende 2012 in unserer niederländischen Tochtergesellschaft Brocacef, dem in den Niederlanden führenden Pharmagroßhändler und Apothekenbetreiber mit 3.225 Mitarbeitern. Ich wechselte damals vom europäischen Pharmagroßhandelsverband zu Brocacef und übernahm anfänglich den Bereich Public Affairs. Nach wenigen Monaten trat ich zusätzlich die Position als Assistentin der niederländischen Geschäftsführung an. Vor dem Hintergrund meiner Ausbildung, einem politikwissenschaftlichen Studium, war diese betriebswirtschaftlich ausgerichtete Aufgabe Neuland, stellte aber eine spannende Herausforderung dar. Als Assistentin der niederländischen Geschäftsführung hatte ich viele Schnittstellen und unterhielt regelmäßig Kontakt zur Hauptverwaltung des Mutterkonzerns PHOENIX group in Deutschland. Ein glücklicher Zufall, denn nur 8 Monate später wechselte ich als Assistentin der Konzern-Geschäftsführung Betrieb / Logistik in eben diese HV. Das bis dahin erlernte Wissen über die Arbeitsabläufe und die geknüpften Kontakte ermöglichten mir einen fliegenden Start in meinem derzeitigen Job.


Bei Dienstantritt in der Konzernzentrale in Deutschland fiel mir direkt das international geprägte Umfeld auf. Einige meiner deutschen Kollegen haben bereits Auslandserfahrungen innerhalb des Konzerns gesammelt und auch immer mehr ausländische Kollegen wechseln in die Konzernzentrale, dauerhaft oder im Rahmen eines „Austauschprogramms“. Dies betrifft nicht nur die Führungsebene, auch innerhalb der Fachabteilungen gibt es die Möglichkeit – entsprechende Sprachkenntnisse vorausgesetzt – einen Blick über den nationalen Tellerrand zu werfen. Interkulturelles Verständnis und Management-Kompetenzen werden im Übrigen auch gezielt von PHOENIX über europäische Management-Entwicklungsprogramme gefördert. An solch einem Programm habe ich auch teilgenommen und viele neue Kollegen kennengelernt sowie interessante Einsichten in andere Märkte erhalten.