Trumpf FirmenzentraleFirmenzentrale von TRUMPF in Ditzingen

Die Produktionstechnik weiterzuentwickeln, sie wirtschaftlich, präzise, zukunftssicher und vernetzt zu gestalten – das hat sich TRUMPF zur Aufgabe gemacht. Wir sind Markt- und Technologieführer bei Werkzeugmaschinen und Lasern für die industrielle Fertigung und wirken mit unseren Innovationen in nahezu jeder Branche.

Unsere Softwarelösungen ebnen den Weg in die Smart Factory, in der Industrieelektronik ermöglichen wir Hochtechnologieprozesse. Rund 12.000 Mitarbeiter in weltweit über 70 Standorten stehen für die Leistung und Haltung des Familienunternehmens TRUMPF.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Die Geschäftsführung von TRUMPFDie Geschäftsführung von TRUMPF: Dr. Lars Günert, Dr. Heinz-Jürgen Prokop, Dr. Peter Leibinger, Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Dr. Mathias Kammüller und Dr. Christan Schmitz (v.l.n.r.)

TRUMPF ist ein Familienunternehmen. Wir denken langfristig und handeln verantwortlich – aus Überzeugung. Dies wird durch einen wertschätzenden Umgang mit unseren Mitarbeitern, Investitionen in Bildung oder die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen und politischen Dialog vorgelebt.

Der Karrieretag Familienunternehmen stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, unsere Unternehmenswerte vorzustellen und dabei mit potentiellen Kandidaten in Kontakt zu treten.

Karriere bei TRUMPF

TRUMPF Karriere

Als Familienunternehmen bieten wir sichere Arbeitsplätze durch unsere nachhaltige und langfristige Unternehmensführung und unsere finanzielle Unabhängigkeit. Unsere Mitarbeiter finden bei uns ganzheitliche Aufgaben und kurze Entscheidungswege. Sie übernehmen Verantwortung für zusammenhängende Aufgabenfelder oder Projekte und zeigen unternehmerisches Denken und Handeln auf allen Ebenen. Besonders machen uns eine ansprechende Arbeitsatmosphäre, individuelle länderübergreifende Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter und attraktive Vergütungspakete.


TRUMPF Mitarbeiter Andreas Schumacher ist ein gutes Beispiel für die Entwicklungschancen, welche TRUMPF bietet. Er wusste schon zu Unizeiten, dass er als Informatiker nicht nur vor dem PC sitzen will. Bei TRUMPF ist er maßgeblich daran beteiligt, das Thema Industrie 4.0 voranzutreiben. Im Juli 2017 startete er sein erstes großes Projekt. Als junger Mensch so viel Verantwortung zu übernehmen, erfordert eine Menge Mut. Doch Andreas Schumacher hat einen Weg gefunden, gut damit umzugehen. Aktuell wird Andreas Schumachers Projekt in der TRUMPF Demofabrik in Chicago live getestet. Ein erster großer Erfolg für den Software-Entwickler. Richtig stolz wird er sein, wenn das Projekt final abgeschlossen ist und auf der Messe Euroblech im Oktober 2018 vorgestellt wird.