porta MöbelPorta Einrichtungshaus

Vor 55 Jahren wurde der Grundstein für porta Möbel gelegt – an einem Skatabend in einer Mindener Kneipe. Niemals haben sich die Gründer Hermann Gärtner und Wilhelm Fahrenkamp erträumen lassen, dass ihr kleines Möbelauslieferungslager mit nur einem Mitarbeiter ein halbes Jahrhundert später zu den größten Einrichtungsunternehmen Deutschlands gehört – mit mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.


Seiner Größe entsprechend hat sich porta auch als beliebter Arbeitgeber etabliert: Nicht nur in den 24 porta Möbel Einrichtungshäusern und drei porta Küchenwelten, rund 110 SB Möbel BOSS-Märkten, zwei Möbel Hausmann Einrichtungshäusern sowie den 19 Asko-Märkten in Tschechien und der Slowakei, sondern vor allem auch in der Zentralverwaltung in Porta Westfalica-Vennebeck. Denn dort werden die Fäden des gesamten Unternehmens gezogen. Mehr als 820 motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen Tag für Tag dafür, dass porta Möbel auch in Zukunft ein erfolgreiches Unternehmen bleibt.

Warum Karrieretag Familienunternehmen?

Geschäftsführer der porta HoldingAchim Fahrenkamp und Birgit Gärtner, Geschäftsführende Gesellschafter und Geschäftsführer Dr. Jürgen Gerdes (v.l.n.r)

Seit der Gründung im Jahr 1965 ist porta Möbel ein Familienunternehmen, wo der Mensch im Mittelpunkt steht – und so soll es bleiben.


„Es ist uns sehr wichtig, dass das Lebenswerk unserer Väter in Familienhand bleibt und dass wir unsere Traditionen und Werte weiterführen und unseren Mitarbeitern vermitteln können“, betonen die porta-Mitinhaber Birgit Gärtner und Achim Fahrenkamp, die das Unternehmen in 2. Generation gemeinsam mit Holding-Geschäftsführer Dr. h. c. Jürgen Gerdes leiten.


Im Firmengebäude am Bakenweg ist auch heute noch das Flair des Familienunternehmens zu spüren. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Unternehmens-Mitgründer Hermann Gärtner mit 86 Jahren noch immer im Tagegeschäft mitwirkt und jedem Mitarbeiter, dem er auf dem Flur, im Fahrstuhl oder in der Kantine beim Mittagessen begegnet, ein freundliches „Hallo“ entgegenlächelt. „Wir sind eine große Familie. Und das bleiben wir auch“, versichert Birgit Gärtner.

Karriere in der porta-Unternehmensgruppe

porta KarriereFranca Thiele, Leiterin Rekrutierung

Ob Zentralverwaltung oder Einrichtungshaus – die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche von IT bis Immobilien bieten eine Vielseitigkeit an Berufsmöglichkeiten, wie es sie sonst in kaum einem Unternehmen in unserer Region gibt. 


Allein für den Einkauf sind bei porta und BOSS mehr als 100 Mitarbeiter zuständig, die eng mit der Inhouse-Werbeagentur zusammenarbeiten. Im Zuge der Digitalisierung wächst der Bereich E-Commerce seit einigen Jahren kontinuierlich. „Wir sind immer auf der Suche nach Online-Experten, ein Blick auf unsere Karriereseite lohnt sich“, empfiehlt Franca Thiele, Leiterin Rekrutierung. Einen interessanten Arbeitsbereich stellt darüber hinaus die IT dar. Um den Herausforderungen der digitalen Zukunft gewachsen zu sein, wird momentan die komplette Warenwirtschaft auf SAP umgestellt. „Das Projekt ist super spannend und hat für jeden Unternehmensbereich eine außerordentliche Bedeutung. Wir sind in jeder Projektphase auf der Suche nach Spezialisten“, erläutert Thiele.


Knapp 300 Mitarbeiter sind nicht zuletzt für einen der wichtigsten Bereiche im Einrichtungsunternehmen tätig: die Logistik. In Vennebeck befindet sich eines von vier großen Logistikzentren, in denen Ware angeliefert, gelagert und letztendlich zum Kunden ausgeliefert wird. Franca Thiele fiebert bereits auf den Karrieretag hin: „Wir freuen uns auf tolle Gespräche am Karrieretag und sind gespannt, wer vielleicht schon bald ein Teil unserer großen porta-Familie sein wird!“